1 Gräfe Landschaftsbau

Verbandsmitglied seit 1991
Dachbegrünungen

Häufig ist der optische Aspekt das Hauptargument für eine Dachbegrünung, dabei weisen begrünte Dächer eine Vielfalt von positiven Effekten auf: Sie bilden inmitten von Städten grüne Oasen, filtern Schadstoffe und Staub aus der Luft, verbessern das Mikroklima. Zudem mindern sie die Schallreflexion der Dachoberfläche, vermögen die Energiebilanz eines Gebäudes nachhaltig zu verbessern (Dämmung bzw kühlende Wirkung), schützen die Dachabdichtung und können vielfältiger Nutzung zugeführt werden. Das Gründach verbindet also ökonomische und ökologische Argumente.

Bei der Planung spielt neben der Statik die spätere Nutzung eine wichtige Rolle:

  • Extensivbegrünung mit geringem Kosten- und Pflegeaufwand
    Nutzung: "Ökologischer Schutzbelag"
    Bepflanzung: Moos, Sedum, Gräser
  • einfache Intensivbegrünung mit mittlerem Kosten- und Pflegeaufwand
    Nutzung: "Gestaltete Begrünung"
    Bepflanzung: Gräser, Kräuter, niedrige Gehölze
  • Intensivbegrünung mit hohem Kosten- und Pflegeaufwand
    Nutzung: "Gepflegte Gartenanlage"
    Bepflanzung: Rasen, Stauden, Sträucher bis hin zu Bäumen

Wir sind als Gründach-Spezialist Partner von ZinCo. Die ZinCo GmbH bietet funktionssichere Systeme für Dachbegrünungen und zählt zu den weltweiten Marktführern, die ständig Forschung und innovative Systementwicklung betreiben. ZinCos Begrünungssystem "Dachgarten" macht nahezu alles möglich, was gefällt.

Damit Ihre Dachbegrünung über viele Jahre funktionstüchtig und eine Wohltat für das Auge bleibt, übernehmen wir nach der Beratung und der Bauausführung selbstverständlich die fachmännische Pflege.